Tag 31: Glück kann man nicht kaufen

Grad wurde ich am Meiselmarkt fast in der Obstabteilung zerquetscht. Der geschickte Verkäufer hat gleich sein Zusatzverkaufpotential an mir gerochen und mir 2 Packungen mit je 4 Khaki in den Kinderwagen unten reingeschoben, mit der lautstarken Begründung „je mehr – je viel billiger“. Alles klar. Zum Massenproduktionshendlgang bin ich gar nicht mehr gegangen, wer weiß was…

Weiterlesen

Tag 30: was interessiert mich mein Geschwätz von gestern

Krankheitsbedingt hab ich grad viel Zeit für Medienkonsum. Und da grüsst wieder mal wie jedes Jahr zwischen Weihnachten und Silvester das Murmeltier. Es steigt aus seiner Höhle und ruft laut „Jahresrückblick!!!!!“ (Im Ohr spielts dazu „I got you babe“) Interessiert das wirklich soviele Leute? Wer kauft die ganzen Zeitschriften mit den ultimativen Stories aus 2012?…

Weiterlesen

Tag 28: eine Torte reinstopfen

Habt ihr schon die neue McCafé Werbung gesehen? Eine Frau sitzt im McCafé und isst genüsslich eine Schokotorte. Der Genuß wird immer genüsslicher und danach stopft sie sich die Torte als Ganzes in den Mund als gäbs kein Halten mehr. Bitte ich find das grauslich !!! Aber, vielleicht bin ich da allein mit meiner Meinung.…

Weiterlesen

Tag 27: das Christkind is en Berliner

Durch Zufall wurden sowohl Herrchen als auch Frauchen (also i) mit einem Berlin Geschenk vom Christkind beglückt. Frauchen hat ein imposantes Handtascherl von Liebeskind Berlin bekommen. Da war das Christkind echt aufmerksam. Weil ich unterjährig schon mehrfach rumgeraunzt hab, dass ein XXL Tascherl für meine Vormittagspersönlichkeit fein wäre. Weil diese Person braucht viel Platz für…

Weiterlesen

Tag 24: das grösste Klumpert an Weihnachten…

…is das Geschenkpapier. Einmal verwendet und dann ab in den Müll. Die Spar-Generation, so wie meine Oma oder meine Schwiegermutter, die sind da noch anders damit umgegangen. Da wurde kreischend mit einem lauten „niiiiiihiicht“ eingegriffen, wenn man zu ungestüm das Papier aufreissen wollte. Ihre eigenen Packerl wurden so langsam und vorsichtig wie nur möglich ausgepackt,…

Weiterlesen

Tag 23: Lara und Jurij

Im Weinviertel war heut alles voller Eis. Die Bäume schaun aus wie aus Glas und von den Straßenschildern hängen dicke Eiszapfen. In Russland is auch grad voll die Kältewelle und da muss ich an Lara und Jurij denken. So ein schöner Film. So eine schöne Musik….

Weiterlesen

Weihnachtsruhe in der Sauna…

….nix da. Meine Entspannung (nach 60min Cardio auch durchaus wohlverdient) in der Biosauna wurde heute abrupt mit mehrmaligen Rufen „Aaaaaufguss“ aus der finnischen Sauna nebenan beendet. Dann schreit der Unbekannte auch noch lauter „Booooarding bitte“ und als alle endlich drin waren schreit er wieder wie narrisch „Cabin crew! boarding completed“. Das die alle nach dem…

Weiterlesen

Tag 22: der Motivationsguru spricht!!

Ein paar Tage is schon wieder her, dass mich mein exklusiver Turnverein gesehen hat. Und vom daheim liegen und „Ernie und Bert“ schauen werd ich wohl nicht topfit in 100 Tagen werden. Zu den Leuten die voller Freude und Begeisterung in die Turnschuhe springen, hab ich auch noch nie gehört (ganz ehrlich, ich kauf das…

Weiterlesen

Tag 21: Hurra wir leben noch!

Is ja noch nicht ganz vorbei der Tag, aber falls in den nächsten 2 Stunden nix tragisches mehr passiert, dann war´s das wohl mit dem Weltuntergang… Heute Mittag hatte ich aber noch den Eindruck als müsse der Untergang kurz bevorstehen, weil da war ein Gewurl im Hietzinger Ekazent, unglaublich! Warum ich mich schon am Tag…

Weiterlesen

Tag 19: heut beiß ich die Hand die mich füttert!

So, heute hab ich wieder den ganzen Tag lang versucht den Studenten auf der FH St. Pölten was beizubringen. (Und jetzt muss ich mal kurz die Lehrer in Schutz nehmen: unterrichten IST anstrengender als ein normaler Job. Volle Konzentration, nix mit mal kurz gedanklich ins Vorabendprogramm abschweifen oder im Internet surfen. Also ich gönn ihnen…

Weiterlesen