Tag 8: I´m a plastic girl

in a plastic world, living plastic, it´s fantastic???

Während ich heute am Crosstrainer so vor mich hinwackel und dabei „Gute Zeiten – schlechte Zeiten“ schau, sticht mir mein cooles rotes Wasser-Flascherl ins Aug. Da steht groß „BPA free“ drauf. Und da tret ich weiter und überleg wo ich das schon mal gelesen hab. Und da fällt es mir ein: auf den Babyflascherln steht das auch drauf. Also muss das wohl wichtig sein wenn das da drauf steht. (Weil sonst könntens ja auch gleich die Bauernregel des Tages oder sowas hinschreiben)

Also wird im Wellness-Paradies-Ruheraum gleich gegoogelt und da fällt es mir dann eh gleich wieder ein: der Film Plastic Planet! Da kam das auch vor mit dem BPA. Der Film is spitze – wirklich sehr zu empfehlen. Also dieses BPA Dings kommt in Plastik vor, macht impotent, unfruchtbar und schädigt das Gehirn (ja ich weiß eh, GZSZ schauen macht auch nicht schlau…).
Ok das war jetzt eine sehr zusammenfassende Zusammenfassung, daher gerne hier ein Links zum Nachlesen: http://www.plastic-planet.de/hintergrund_bisphenol_a.html

Seit dem ich Plastic Planet gesehen hab, hab ich auch aufgehört die Mineralwasser Flaschen mehrmals mit Leitungswasser nachzubefüllen. Weil je öfter so ein Flascherl in Gebrauch ist, desto mehr Gift kommt raus. Und dann muss ich dran denken dass wir als Kind immer „Peterquelle“ Mineralwasser daheim hatten. Glasflaschen. Sieht man heute auch seltener kommt mir vor. Mineralwasser in Glasflaschen dürfte aus der Mode gekommen sein.

Gute Zeiten – schlechte Zeiten eben.

Nicht schlecht erscheint mir daher diese Produktidee: Glasfalschen in Stoßfesten bunten Hüllen www.emil-die-flasche.de