Tag 19: heut beiß ich die Hand die mich füttert!

19 Dez

So, heute hab ich wieder den ganzen Tag lang versucht den Studenten auf der FH St. Pölten was beizubringen.
(Und jetzt muss ich mal kurz die Lehrer in Schutz nehmen: unterrichten IST anstrengender als ein normaler Job. Volle Konzentration, nix mit mal kurz gedanklich ins Vorabendprogramm abschweifen oder im Internet surfen. Also ich gönn ihnen ja die lange Ferienzeit ganz ehrlich auch nicht, aber es ist ein anstrengender Job.)

Jetzt aber zum eigentlichen Thema: Klumpert.
Heute aus der Reihe Klumpert, das man essen kann.

Also da gibt es die Mensa, mehr sag ich jetzt auch schon nicht mehr, weil wie is das mit der Hand die einen füttert?? Jo eh, aber lieber, wer auch immer Entscheidungsträger für Mensa Essen in Niederösterreich: mit dem brauchst mich nicht mehr füttern! Das is inakzeptabel! Ist das so schwer, gesund und gut für eine größere Personen Anzahl zu kochen? Geht ja woanders auch. Im AKH zum Beispiel war das Essen tadellos. Kann man nix sagen. Abgesehen vielleicht von der Tatsache, dass saure Wurscht mit viel Zwiebel eher nicht so das wahre für stillende Mütter sind.

Man soll ja nicht nur raunzen, sondern auch Verbesserungsvorschläge machen. Liebe Verantwortliche von der FH Mensa, ich hab einen Super-Tipp: „Evi Naturkost und Naturwaren und Vegetarisches SB Restaurant“, direkt am St. Pöltner Bahnhof (www.evinaturkost.at). Das is ein großer Bio Supermarkt, die verkaufen Naturkosmetik, Lebensmittel und so Sachen, und es gibt auch ein Selbstbedienungsrestaurant. Also quasi der Ökoschlapfen Mäci. (Darf man das so sagen?)

SAMSUNG

Das herrliche ist, die haben die schlichten Holztische zum Essen einfach mitten ins Lokal gestellt. Da sitzt man dann zwischen Getreidemühlen und Waldviertler Schuhen mit wildfremden Menschen am Tisch. Weil da is so ein Griss um die Plätze, da nimmt man was man kriegt, da is nix mit Tisch allein. Aber das is irgendwie sozial auch wieder lustig. Beim letzten Mal sitz ich dort und les meine Gala (weil ganz übertreiben muss man es ja nicht mit dem Sozialverhalten…), da macht mich die nette ältere Dame neben mir darauf aufmerksam, dass das gar nicht so ungefährlich sei was ich da mache!? Weil, die ganze schlechte Energie aus den Artikel den ich lese, die würde ich ja 1:1 ungefiltert mit dem Essen in mich hineinfliessen.
Ich hab sie beruhigt, weil ich hab grad über die royale Schwangerschaft von Kate gelesen. Da hab ich wohl eher der Herzogin ein paar gesunde Vibes geschickt als umgekehrt….

Aber das Essen dort schmeckt sensationell, also Leute, fahrts mal hin und schauts auch das an. Morgen zum Beispiel gäbs Hirselaibchen mit Gute Laune Dip! Hossa!

Eine Antwort to “Tag 19: heut beiß ich die Hand die mich füttert!”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Stilles sitzen | 365 Tage ohne Klumpert - Januar 16, 2014

    […] Heut war ich schon wieder Fast Food vom Tablett essen. Aber diesmal beim “Ökoschlapfenmäci” in St. Pölten. Das darf ich auch so sagen, das mein ich nicht bös, aber da gibt es wirklich gleich neben den Esstischen Ökoschlapfen zu kaufen. (Guckst du mein Bericht vom Dezember: https://100tageohneklumpert.wordpress.com/2012/12/19/tag-19-heut-beis-ich-die-hand-die-mich-futtert/ […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: