Tag 50: Halbzeit feiern!

19 Jan

Jössas das is jetzt aber wirklich schnell gegangen. 50 Tage sind schon um. Halbzeit! Ab in die Kabine und vom Trainer anschreien lassen. Hä? Ja ich weiß, hat nix zu tun mit meinem Klumpert-Projekt. Is mir nur grad so eingefallen. Nach nur 3 Stunden Schlaf und noch so ein bissi Restalkohol im Blut fällt mir leider heut nur Blödsinn ein.

Die Einzige, die mich heut anschreien würde, ist meine liebe Oma, die würde vermutlich sowas sagen wie: „du Strohschädl, wos gehst a so long zerknan“. Frei übersetzt aus dem Steirichen hat sie damit sowas gemeint wie „meine liebe Enkelin, es wäre doch viel besser für dich gewesen daheim zu bleiben„. oder sowas in die Richtung halt…

Eigentlich hab ich auch nicht vorgehabt.. aber das hat man ja nie an solchen Tagen. Aber wirklich, ganz eigentlich habe ich mich gedanklich nach dem gemeinsamen Abendessen mit den lieben Freunden spätestens um 23 Uhr schlafend im Bett gesehen.
Geschlafen hab ich auch tatsächlich schon um 23 Uhr. Allerdings nicht im Bett, sondern gleich vor Ort im Gourmet Gasthaus (http://www.freyenstein.at/) auf der Bank. Also vorher noch 6 Gänge in den Bauch gestellt und danach einfach auf der Bank eingeschlafen. (Wer jetzt denkt, dass die Oide echt zuviel sauft, nein, nein. Wirklich nicht. Ich hatte maximal 2 Gläser Wein.) Ich habe manchmal wirklich so spontane Einschlaferlebnisse.  Mein Exfreund hat schon vor 15 Jahren gemeint, das wäre voll unhöflich von mir. Ich weiß eh, der Geist ist auch willig – aber das Fleisch ist schwach… Ich kann auch wirklich überall einschlafen. Überall.

Im Taxi war ich dann allerdings wieder fully reloaded sozsuagen. Und putzmunter. Voll neuer Energie wurde dann mit den lieben Freunden bis 6 Uhr früh Disco bei uns daheim veranstaltet. Das geht so: Laptop und Musikfestplatte und jeder brüllt dann dem DJ des Hauses mehr oder weniger verständlich seinen Musikwunsch entgegen.  Dann wird mitgesungen und vor allem von der lieben Frau Xandi Nachbarin und mir auch abartig mitgetanzt. Zu Led Zeppelin, Duo Mess oder Peter Cornelius (das sind Youtube Links –> bitte anklicken und auch laut mitsingen!)

Heute ist Tag der Reue. Ich bin einfach zu alt für den Bledsinn.

Am Heimweg vom Weibilein abholen (die hat bei Onkel, Tante und Darth Vader genächtigt) bin ich durchs Einkaufszentrum Westbahnhof gelatscht. Normalerweise ist das in so einer Ausnahmesituation höchstes Gefahrenpotential für spontane und unnötige Fetzen-Einkäufe. Aber nein, auch am Tag 50 bin ich standhaft geblieben. Und ganz ehrlich, es fällt auch voll nicht schwer. Laut und mit vollem Einsatz singen ist sowieso viel lustiger als shoppen 🙂

PS: Man verzeihe dass ich heute sicherlich noch mehr Rechtschreibfehler als sonst hab. Und die Beistriche… naja …

Eine Antwort to “Tag 50: Halbzeit feiern!”

  1. nunette Januar 20, 2013 um 12:14 pm #

    Klingt nach einen wirklich wunderbaren Abend! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: