Tag 56: schwules Fußball Klumpert?

25 Jan

Ich hab mir ja vorgenommen diesmal nicht das Dschungel Ding auf RTL anzuschauen, aber irgendwann in den letzten Tagen – schnapp hat es mich wieder erwischt…

So. Jetzt hat dort die rote Lästerschwester Georgina (ich mag sie ja irgendwie) der Drag Queen Olivia zugeflüstert, dass sie über eine Agentur als Alibi Frau für einen schwulen Fußballprofi angefragt wurde. Im Jahr 2013?!?! Der Berliner Bürgermeister darf schwul sein. Elton John auch. Ja sogar die Schlagerfuzzis dürfen das inzwischen (Patrick Lindner is ne coole Socke).
Sogar meine Oma hat in den 90ern akzeptiert dass ihr geliebter Moderator von „Quiz in Rot-Weiß-Rot“… (Zugegeben nach einem kurzen Fernsehboykott.)

Warum darf also ein Fußballer nicht schwul sein? Darf man nur in bestimmten Branchen schwul sein? In der meinigen Branche, der Werbung, ist das völlig normal. Alles was kreativ und bunt ist darf also schwul sein: Schauspieler? ja klar! Frisör? natürlich gerne! Flugbegleiter? is ja auch so ein Mädchen Ding…! Aber wehe es geht um die Urbastion der Männlichkeit: Fußball!

Erklären kann mir das auch keiner so Recht wenn ich bei den Fußballfans nachfrage. Ich kann ja auch nicht glauben dass alle Fußballfans homophob sind. Also wo ist das Problem?

schwuler-fussball-514

Schlecht wird es einem gleich noch mehr, wenn man das Thema googelt. Ein Argument dass mir da untergekommen ist war, dass die schwulen Fußballer auch Angst hätten Sponsoren zu verlieren. Seltsam, da wären wir doch eigentlich eh wieder in der liberalen Werbebranche oder?

Natürlich kann jetzt wer zurecht sagen, wer mit wem wie und warum unter die Tuchent steigt, geht ja nicht die Öffentlichkeit was an. Schon klar, aber wenn da Alibifamilien mit Frau und Kind gegründet werden nur aus Angst vor Enttarnung? Was muß da für eine Angst und für ein Druck auf den Menschen lasten? Das ist doch der Rassismus!!

Die Nichte von einem schwulen Fußballprofi der sich 1998 umgebracht hat, hat in einem Interview gesagt, das wäre wie wenn sich ein schwarzer täglich weiß anmalen würde, aus Angst erkannt zu werden. (Gutes Interview hier: http://www.taz.de/!105838/)

In Russland wäre dieser Blogbeitrag jetzt illegal. Die wollen das jetzt gesetzlich verbieten über „sowas“ zu sprechen. Guckst du:
http://www.orf.at/#/stories/2163150/

Da muss der Neo-Russe Obelix in Zukunft aufpassen. Kein Bussi für den Asterix…

Mir fällt jetzt auch keine Lösung ein, außer vielleicht mithilfe der Werbung! Imagekampagne. Pro schwuler Fußball. Wer macht mit?

3 Antworten to “Tag 56: schwules Fußball Klumpert?”

  1. babsf Januar 25, 2013 um 12:15 pm #

    bin dabei!

    beim damenfussball ist das übrigens nicht so ein problem…

  2. Michael Januar 25, 2013 um 1:51 pm #

    Stimmt beim damenfussball wird da nicht so ein gschär drüber gemacht…. Und vielleicht sollten mehr Vereine wie Palermo in rosa spielen sozusagen als gegen Offensive

  3. nadineswelt Januar 26, 2013 um 8:36 pm #

    Ich war auch für Georgina 😉

    Warum sich die nicht outen „dürfen“, das versteh ich auch nicht. Rein statistisch müssten doch in jeder Mannschaft 1-2 Spieler schwul sein, das ist, wenn man das auf die Bundeligen hochrechnet, eine Menge! Die stehen vermutlich unter ziemlichen Leidensdruck. Nicht, weil sie ihr Leben öffentlich leben wollen oder so, sondern wegen diesen Alibifrauen an ihren Seiten. Es ist mit Sicherheit auch schwierig einen Partner für eine Beziehung zu finden – man muss ja immer Angst haben, dass der mit der Liaison an die Presse geht, wenn es irgendwann vorbei sein sollte. Die Beziehung geheim zu halten stelle ich mir auch sehr schwer vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: