Tag 118: warum der heilige Florian eigentlich keinen Bock auf die Feuerwehr hat…

Wenn man rumkommt lernt man was. Alte Bauernregel, hab ich grad erfunden. Also ich war jetzt auch ein paar Tage in geheimer Geheimmission unterwegs in Österreich. So ähnlich wie der Herr Bösel aus Indien, wenn das noch wer kennt. Nur ohne die Wurschtsemmeln und die Bierdosen im Auto… Unsere Mission war aber ähnlich. Auf jeden…

Weiterlesen

Tag 115: Pfiati Assinger. Hallo Barbara Karlich.

Ich bin frustriert!!! Die vage Vorstellung hat sich bei mir zwar schon mal eingeschlichen, dass ich in manchen Gebieten im „Sachunterricht“ in der Schule besser hätte aufpassen können… jetzt is es allerding amtlich: Ich bin heute beim telefonischen Casting für die Millionenshow DURCHGEFALLEN! Da gibt es jetzt auch nix zu verschönern. Da zählt auch nicht die Ausrede,…

Weiterlesen

Tag 114: Pfiati Klumpert!

Juhui, gestern hat die Wiener Zeitung über den Klumpert Blog berichtet! Ich fühle mich sehr geschmeichelt, zumindest von der Redakteurin die meine Antworten sehr schön ver-artikelt hat. Der Grafiker war offenbar nicht ganz so motiviert bei der Sache, als er mein Foto retouchiert hat. Ich schau aus wie ein Mitglied der Cullen-feindlichen-Vampirbande aus Twilight. Auf…

Weiterlesen

Tag 111: Wir schlagen den Peter Alexander

Gestern Abend fulminantes erstes Strickvereinstreffen. „irl“ in real life sozusagen!! Und weil so ein Verein ja unbedingt auch einen Vereinsausflug braucht, starten wir da gleich ordentlich durch. Mit der Rakete. (Bus fahren kann ja jeder. des wär fad) Also das erste Vereins Event ist eine „Strickfilm“ Vorführung. Das Licht bleibt an. Wir stricken weiter. Und…

Weiterlesen

Tag 108: Achtung! Telefon-Anruf-Gewinnspiel-Klumpert

Ich wurde gerade telefonisch informiert, dass ich bei einem Andreas Gabalier Gewinnspiel mitgemacht hätte und der stolze Gewinner eines Prag Wochenendes wäre. Dann kam irrsinnig viel und irrsinnig schnelle Information zu dieser Prag Reise. Auch ein Nicht-Blondes Gehirn hätte sich in der Geschwindigkeit ehrlich nix merken können. Außerdem hab ich die ganze Zeit darauf gelauert wann das Wort…

Weiterlesen

Tag 109: Das Weinviertel. Das THC. Und die WerberInnen.

Gestern im Auto hör ich Radiowerbung. Da ich das ja quasi glernt hab und beruflich ausübe, weiss ich, dass dies mitunter eine der effektivsten Werbeformen ist. Weil im Auto hast als Werber eine „captive Audience“ (klingt voll beeindruckend wichtig, gell? gemeint ist sowas wie gefangene Zuhörerschaft). Wenig Ablenkung verspricht volle Aufmerksamkeit und maximale Wirkungsentfaltung der gesendeten…

Weiterlesen

Tag 106: Spätfolgen vom Fitnesscenter!

Meine Kurzzeit Beziehung mit dem teuren Fitnesscenter hat auch noch Spätfolgen: Abgesehen von den monatlichen 133 Euro (für eine 3-Monats-Mitgliedschaft) haben die mir noch weitere 44 Euro aus dem Taschl gezogen. So nebenbei, als der Vertrag zu Beginn schon fast unterschrieben war, wurde ich in Kenntnis gesetzt, dass eine Personal Trainer Stunde um 29 Euro…

Weiterlesen

Tag 105: der oide Hawelka dreht sich um!

Ich bin ja quasi Kaffehaus Spezialistin. Gut das kann bald mal wer sagen. Aber ich bin Kaffeehaus Spezalisten in verschiedenen Disziplinen: Da wäre einerseits die  Kategorie Mutter-Kind, andererseits die  Kategorie Arbeitsplatz. Durch meine Vertreter-ähnliche-Tätigkeit bin ich viel unterwegs und dazwischen arbeite ich auch viel von unterwegs, sprich im Kaffeehaus.  (und jaaaa, wirklich arbeiten mein ich…) Und dann bin ich auch ab…

Weiterlesen

Tag 104: der Kasperl und das Burnout

Wenn man so kleine Weibis hat bieten sich einem zahlreiche Möglichkeiten den Kasperl in unterschiedlichen Formationen zu sehen. Ich kenn schon einiges davon. Kasperl im Einkaufszentrum, Kasperl in der Volkshochschule, Kasperl bei div. privaten Festen, Kasperl im Hotel, Kasperl im Schwimmbad. Der kommt ganz schön viel rum, der liebe Herr Kasperl würde ich sagen. Mein…

Weiterlesen

Tag 102: ein Jahr ohne Klumpert

Heut war ich Diiietär. Ja, der Bohlen. Und das bei der OMV. Keine Angst bin nicht auf der Tankstelle rumgehupft und hab Cherry cherry Lady performt. Wobei textsicher wären ich gewesen, „cherry cherry Lady. Die Kate die kriegt ein Baby. Der William is der Vater. Das wird ein Theater“, kennt das noch wer ? Nein,…

Weiterlesen