Tag 115: Pfiati Assinger. Hallo Barbara Karlich.

Ich bin frustriert!!! Die vage Vorstellung hat sich bei mir zwar schon mal eingeschlichen, dass ich in manchen Gebieten im „Sachunterricht“ in der Schule besser hätte aufpassen können… jetzt is es allerding amtlich:

Ich bin heute beim telefonischen Casting für die Millionenshow DURCHGEFALLEN!

Da gibt es jetzt auch nix zu verschönern. Da zählt auch nicht die Ausrede, dass sie mich telefonisch in einer Linzer Tiefgarage zwischen 2 Terminen erreicht haben, kurz nachdem ich eine zweispurige Einbahn befahren hatte. 3x dürfts raten in welche Richtung ich gefahren bin…

Also das Casting war so. Die Dame ruft mich an und checkt mal die Termine mit mir und ob ich überhaut Zeit habe nach Köln zu kommen. Jaaaa sicher hab ich Zeit! Gedanklich überleg ich schon ob nicht die Lindenstraße auch in Köln gedreht wird oder GZSZ und wie ich mich da einschleichen könnte….

Dann bereitet mich die sehr freundliche Dame am Telefon vor, dass nun die Casting Fragen folgen würde. Ob ich allein im Raum sei und dass ich keine Hilfsmittel verwenden dürfte. Gut. Mein Auto redet eh nimma mit mir, seit ich es weggeben will (wegen car2go), also von der Seite droht jetzt eh keine Unterstützungs-Gefahr. (K.I.T.T. wär da hilfreich gewesen… oder wenigstens Bonnie …)

Na wurscht. Auf jeden Fall, ich ganz locker, das Köln Ticket quasi gefühlt schon in der Tasche. Immerhin hab ich MATURA und dann noch  eine akademische Ausbildung gemacht. Ok, es war nur die Werbeakademie am WIFI, aber immerhin! Im Dezember hab ich auch ein Monat lang die Presse gelesen (Gratis Abo) und im Dommayer les ich auch … na egal jetzt was. Ich bin bestimmt einmal täglich auf Bild.de und auf ORF.at. Also ich müsste doch nach dran sein,  an der Bildungselite des Landes. Oder etwa nicht?

Die Fragen allerdings haben mir meinen Bildungsspiegel ordentlich vorgehalten… ich machs kurz:

  • Geografie-Frage –> durchgefallen! (Wüste noch-nie-gehört… wo soll die sein?)
  • Literatur Frage –> Zitat vom großen Weltliteraten – nicht zuordnen können! (na und!  dafür kann ich „Muttertag“ auswendig mitsprechen…)
  • US-Bundesstaaten-Frage –> falsch geschätzt (mir egal, fahr eh nur nach N.Y.)
  • … usw.

Eine Frage 100% richtig:

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nur eine einzige Frage richtig beantworten konnte, die dafür wie aus der Pistole geschossen: „Wie nennt man die Damen die bei der Musikkapelle mitgehen und Alkohol ausschenken?“ Ja, bitte! Das weiß ich zu 100%. Das sind die Marketenderinnen!!Das weiß ich so genau, weil ich quasi aus einer Blaskapellen Dynastie komme. Ich sag nur 2 Kapellmeister. Wer hat das schon in der Familie! Aktiv war ich selber allerdings nie dabei , weil ich kann nur Klavier. Und das braucht man beim Frühschoppen in Dribsdrül eher selten.

Die freundliche Dame hat mir dann mitgeteilt, dass ich das telefonische Casting leider nicht bestanden habe….  Na gut. Dann eben nicht nach Köln. Aber falls jemand es schaffen sollte, ich stehe gerne als Telefonjoker zur Verfügung. Schwerpunkt: Schlagermusik und europäische Königshäuser…

So. Ich gehe jetzt Zeitung lesen. Und zwar alles – inklusive Kultur und Sport!

PS: Dafür hab ich gestern ein Einladung als Gast zur Karlich-Show erhalten. Offensichtlich entspricht dass dann eher meinem Bildungsniveau 🙂