Vom swappen und Tauschen

18 Nov

Am Samstag hab ich es zum ersten Mal getan. Geswapped! Was das is? Hab ich bis vor kurzem auch nicht gewusst. Aber es klingt doch cool, oder? Ich find „swappen“ klingt wie „swaggen“ und da fühlt man sich doch gleich ein bisserl wie der eine Rapper da, wie heisst der schnell nochmal? Money boy?

Auf jeden Fall war ich beim „Top Swap“, einer Kleidertauschparty im Novomatic Forum beim Naschmarkt.
Eigentlich hab ich mir ja vor 15 Jahren geschworen nie wieder etwas zu besuchen was die Wörter „Kleidung und Party“ in einem Wort vereint. Schuld an dem Schwur war meine liebe Freundin I.K., die mich damals zu einer Dessousparty (!) im häuslichen Rahmen zwangsgeladen hat. So wie Tupperparty nur ohne Plastiktöpfe. Fast.. Oder eben nur die Deckel für die… wurscht lass ma das.

Also zurück zum Samstag und zum Top Swap, der Kleidertauschparty. Weil meine „365 Tage ohne Klumpert“ noch bis Ende Nov. andauern, war das für mich eine super Gelegenheit quasi mein altes Klumpert gegen das alte Klumpert fremder Menschen zu tauschen. Das geht ganz einfach: beim Eingang hab ich 5 Teile abgegeben und drinnen dann durfte ich mir wieder 5 Teile aussuchen.

Und ja ich gebs zu, ich war ein bisserl skeptisch am Anfang als ich zum ersten Mal von so Kleidertauschparties gehört hab. „Getragene Sachen, iiihhhh. Von fremden Menschen, iihhhh.“ Unweigerlich waren da so Bilder in meinem Kopf. Sehr alternative Bilder waren das. Da kommt dann schnell mal die Tussi in mir durch. Aber die Realität war alles andere als „iiihhh“ sondern voll „ooohhhhhoooo“. Die haben das nämlich supercool inszeniert dort:

1. Lage: direkt beim Naschmarkt passt das super zum Publikum. Trendiger gehts in Wien kaum.
2. Location: 1a dieses Novomatic Forum. Sehr lässige Hütte!
3. Warenpräsentation: Es macht einfach einen Unterschied wenn Kleidung schön und liebevoll auf Kleiderhacken und Stangen präsentiert wird. Da wirkt auch alles gleich viel leiwander als wennst in einer Flohmarktkiste rumstierln musst…
Das war dort auch super präsentiert.
4. Publikum: da war jeder dort und das hab ich super gefunden. Vor mir hat ein ca 50jähriger Mann grad ein blitzblaues Hawaihemd mit grünen Autos drauf abgegeben. Dazu weisse Schlüpfer. Jo mei, is ja voll wurscht! Grandios! Was für den einen „past season“ ist für den andren schon wieder „retro schick“.

Ich hab dann schlussendlich eine grosse Kiste mit 5 Teilen ausse zaht: eine Lederjacke, ein Wintermantel (siehe Bild), eine Bluse, ein rosa Blazer und ein Herren Outdoor Sportjackenoberteil Ding.

image

Und nach einer guten chemischen Reinigung is auch nix mehr iiihhh. Außerdem die Kate Moss hat ja auch immer Vintätsch Fetzn vom Flohmarkt an, zumindest laut Gala…

Ich finde das Konzept super! Bin mir sicher das würd auch mit anderen Dingen zum Tausch funktionieren, Bücher? Musik? Hausrat? Dienstleistungen? Freunde? Partner? Naja das geht dann vielleicht doch zu weit….

4 Antworten to “Vom swappen und Tauschen”

  1. nadineswelt November 18, 2013 um 6:35 pm #

    Der Mantel ist ja mal supercool!

  2. Brigitte Laaber November 18, 2013 um 6:55 pm #

    Mit anderen Dingen nennt man das Ganze „give away“ Party und gibt es schon. Geniales Konzept!

    • 100tageohneklumpert November 18, 2013 um 8:22 pm #

      give away Party? das klingt sehr cool !!! muss ich gleich mal googeln wo es das gibt ! 🙂
      danke Brigitte !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: