Mach ich den Schass halt auch noch …

13 Aug

so. Es hat sich was getan in Sachen Bikini Figur ! Auf wundersame Weise haben sich gleich 3 Kilo bewegt!! In nur 4 Wochen!

 Zugenommen nämlich.

Walle walle Kleidern, Eis in allen herrlichen Varianten und der täglichen Dosis Abend-Hugo sei Dank. Bled nur, dass der Sommer irgendwann weg sein wird und i steh dann da mit meinen lustigen Sommer Kleidern beim Laternen Fest im Kindergarten, weil die Jeans olle miteinander nicht passen. Statt „ich gehe mit meiner Laterne“ sing ich dann halt einfach „komm lieber Mai und mache, die Mama wieder schlank ….“ Oder so halt…

Allerdings, es warad wegen dem Kleingarten Oscar! Sie haben mich angerufen – ich bin im Finale!! Sprich irgendwo zumindest unter den Top 10. Ohooo! Am 29.8. im Festsaal des Wiener Rathauses. Jetzt bräucht ma halt gach eine Oscar-Reife-Erscheinung. Der beste Frisör der Welt (A&Ms Hairlounge) residiert praktischerweise gleich neben dem Rathaus. Der Fernseh-Spritzi-Fritzi wird ja auch irgendwann aus dem Urlaub retour kommen. Bleibt nur die Sache mit dem Schwimmreifen. Wo ich doch schon schwimmen kann….

  
(Das wunderbare Figürchen war ein Geschenk der lieben Margit, danke!)

Oiso. Angriff. Probier ma wieder was Neues aus! Und praktisch dass ich da gleich was Neues im Freundeskreis hab. Ein adeliges Wäldchen quasi. Der liebe Markus (& Gattin wie der Gastro Kritiker sie so lieb umschrieben hat) hat nämlich ein kleines, feines Take Away bei der Mahü eröffnet.

  
  Guckst du Von Walden

 Hier auch noch ein Team Bild:  Bild von l.n.r.: Gattin, Nadine und Markus 

Nachdem der Markus sich selber mit der Paleo Methode halbiert hat, verkauft er jetzt im „Von Walden“ feine Paleo taugliche Ware. Paleo is bisher gänzlich für mich nicht in Frage gekommen, weil wos hob i mit der Steinzeit am Hut? Genau! Das klingt so absolut unsexy, allein deswegen bisher ausgeschlossen. „Hollywood-Diät“ das klingt nach Glamour! Aber Steinzeit klingt nach Brust- und Achselhaar. Bäh.

Owa. Ich hab den Markus jetzt schon ein paar Mal belauscht. (Wer ihn kennt – es ergibt sich ja ab und an die Gelegenheit…) Das mit der Reduktion vom klassischen Zucker und die gesundheitlichen Vorteile des klingt net schlecht. Bitte man stelle mir jetzt keine wissenschaftlichen Detailfragen oder sonstiges. Bin kein Wissenschaftler. Will es auch nicht werden. Bitte auch kein Ernährungsshitstorm.  Ich probiere das mal auf meine Art aus, den Schaß.

Wie der Markus so schön sagt: „wirst schon sehn, was du davon hast….“ 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: