Was haben Löffel, Urin und Männer in der Midlife Crises gemeinsam??

5 Apr

Ich hab´s getan und jetzt fiacht i mi schon ein bisserl …

homer_simpson-650x435

© Fox/Matt Groening
  1. Stationär.

Ich hab gestern eine stationäre Fastenkur gebucht. Eine Woche lang. Mit bissl Wald wandern, bissl frische Luft, bissl Entspannung, bissl Gleichgewichtsübungen Übungen und Gehirn Jogging. Ok die letzten beiden Punkte waren jetzt nicht ganz oben auf meiner Wunsch-Liste der „things-you-must-do-before-you-make-an-Abgang“. Aber in der Yoga Gruppe war nix mehr frei, also hab ich die Gleichgewichtsgruppe genommen. Schadet auch nix. Stehen eh genug runde Geburtstage an, wo ich dann laut „ein Prosit auf die Gemütlichkeit“ singen und mein super duper Gleichgewicht vorführen kann.

2. Vorher die Beschreibung lesen!

Besser wäre es allerdings gewesen, ich hätte mich nicht so sehr auf das Rahmenprogramm, sondern auf die Beschreibung der Fastenwoche selbst konzentriert, beim Durchlesen. Und VOR der Buchung vor allem!

3. Die Löffel Stellung

„Wie? Du schaffst das eine Woche lang nix zu kauen – nur zu trinken?“, hat mich eine Freundin gefragt. WIE? WAS? Nö. Fastenkur heisst ja nur weniger und weniger gewürzt und weniger Butter und dafür gekochtes Gemüse und viel kauen und so.

Ok. Wir lesen im Detail nochmal die Beschreibung in der Buchungsbestätigung. Und ein Sachbuch dazu aus der Buchhandlung kann auch nicht schaden. Da steht es wirklich schwarz auf weiß. Tatsächlich! Wir löffeln den Tee! Wir löffeln Gemüsebrühe. Weit und breit steht nix von kauen.

4. Achtung Urin Kontrolle!

Wir „ernähren uns, aus uns selbst heraus“, steht da auch noch. Und „wir notieren täglich die Farbe unseres Urins im Tagebuch“!!???!! Ob das so ein Prosit auf die Gemütlichkeit werden wird?!?!??!

5. Für Männer in der Midlife Crises

Im Buch („wie neugeboren durch Fasten“) steht, das sei besonders gut geeignet für Männer in der Midlife Crises. Als Spätpubertierende fühl ich mich fast auch ein bisserl  angesprochen. Es soll aber auch Risikofaktoren für ernste Krankheiten mildern, man bleibt in Form und bis ins hohe Alter gesund… (Und ich bleib dank Restplatz im Kurs auch im Gleichgewicht…)

6. Hat wer Erfahrungen?

Wer jetzt seine – bitte nur guten – Erfahrungen mit mir teilen mag, um mir die Angst vor dem Löffeln zu nehmen, der möge das bitte sehr gerne jetzt tun.

Ich find nämlich nur so Sachen: http://www.vol.at/11-ausreden-warum-fasten-keinen-sinn-macht/4623900

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: