Wo nix reinkommt, kommt manchmal was raus.

28 Mai

Zerscht 2 Monate lang kein Blog und jetzt gleich 2 an einem Tag?  Die Sache ist die, also die Kurzfassung der Sache ist die: ich war eine Woche ohne nix im Kloster: Klosterfasten. Und da hab ich eine Erscheinung gehabt, neben zahlreichen Schweinsbraten und Grillhenderln ist mir auch mein zukünftiges Buch erschienen. Wie das halt so ist. Irgendwas erscheint einem schon im Kloster. Da muss man nur darauf vertrauen. Und so wie in meinem Fall nix reinlassen in den Körper.  Aber dafür jede Menge raus. Und bei der jeden Menge die rauskam, war neben viel Mist auch eben eine Erleuchtung dabei.

Bevor ich jetzt aber anfange zu schreiben, geh ich das generalstabsmäßig an! Wie immer wenn ich was anfange, fange ich beim Thalia an. Das is spirituell auch sicher irrsinnig günstig, wenn ich dort anfang wo ich am Ziel sein will. An der Kassa vom Thalia.

Also kaufe ich mir folgende 2 Ratgeber, die mir auf meinem Weg zu literarischem Ruhm und Welterfolg helfen sollen. Die lese ich jetzt höchst aufmerksam durch und mache mir wichtige Randnotizen.

  1. Buch: „Wie biete ich ein Manuskript an?“

Schon ausgelesen. Wichtige Erkenntnis auf Seite 29 gefunden: Immer mehr Autoren nutzen den Computer. ?!?!?

image

2. Buch: „Handbuch für Erstautoren“

Ich glaub, das is eher meins. Das startet gleich auf der ersten Seite voll durch, mit für mich sehr zweckdienlichen Hinweisen. Vor allem das mit dem Mittelalter.

image

So, ich muss jetzt weiterlesen. Fortsetzung folgt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: