Super geheimer Urlaubs-Geheimtipp!

Eigentlich wollte ich gestern über die Andrea-Berg-Wandlung bloggen. Aber dann kam etwas dazwischen. Genauer genommen kam eine Eisscholle dazwischen, auf der Tankstelle in Tribsdrül, am Weg zum Skiurlaub. Also dort eigentlich noch am Weg zum Tankstellenklo. Und da hat es mich dann plötzlich selber „gewandelt“ und schon lag ich hinter der Tankstelle am Boden, in…

Weiterlesen

Sinnkrise in meiner Social Media Pubertät…

Wo ich seit Wochen versuche dieses Instagram zu verstehen, wo ich verzweifelt am Ball bleiben will, mit diesen neuen Medien Dingens. Wo ich offen sein will für neue Kanäle und nicht, wie meine Oma damals, als sie den ersten fernbedienten Fernseher ins Haus gestellt bekommen hat. Ich wollte ihr die praktischen Vorteile des „Sleep Timers“…

Weiterlesen

Sie kommen, sie kommen dich zu holen!

9.50. Es läutet ab der Tür. Wer kann das sein? Innerlich reißt es mich da immer. Ich schiebe die dicken Winterjacken geräuschlos zur Seite und presse mein rechtes Augenglas an den Türspion. 2 Frauen. Aha die GIS hat jetzt auch Frauen? Wie ich versuche mich lautlos wieder von der Tür nach hinten zu entfernen, fällt…

Weiterlesen

Ausnahmsweise…

… einmal ein kurzer Videobeitrag: vorgestern hat Servus TV einen Beitrag über die wunderbaren Breitenseer Lichtspiele inklusive Interview mit Frau Superklumpert gebracht. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle die fleissig zu den Strickfilmen kommen! Heute gäbe es für schnell Entschlossene wieder eine Möglichkeit im Kino zu stricken, häkeln etc.: 20.30 Uhr Strickfilm: „Egon Schiele,…

Weiterlesen

Schiefe Optik auf der Polizei Inspektion.

Man soll keine Schmutzwäsche ins neue Jahr mitnehmen, hat die Oma immer gesagt und man soll seine aufgeschobenen Angelegenheiten erledigen, sog I. Deswegen sitz ich heute schon zum zweiten Mal in einem Wartebereich und warte bis ich aufgerufen werde. Und das obwohl es noch nicht mal Mittag ist ! In der Früh zuerst nüchtern zum…

Weiterlesen

Was macht das Schwein im Gummibärli?

„So und das Reh ist für Sie“, sprach die freundliche Kellnerin und stellte den Teller vor mir hin. Gleichzeitig mit dem Teller vor mir, landet ein höchst fragender Blick der kleinen Dame auf mir. Ich seh schon wie das Köpfchen warm läuft und die Augen zur vorwurfsvollen Rollbewegung ansetzen. Was sagst jetzt dazu? Dass das eh…

Weiterlesen