Vom Pfad abgekommen…

3 Mai

Man sollte seine Stadt ab und zu auch mal aus einem anderen Winkel sehen. Abseits der Pfade. Genau das war meine Mission gestern Abend…

Gut, bei der Anreise in der überfüllten 60er Strassenbahn gab es nicht viel alternative Seh-Winkel. Meine linke Seite ist dicht gedrängt auf der Scheibe gepickt, meine rechte Seite wurde von einem jungen Pärchen stabilisiert. Ein leichtes Alkohollüfterl ist von ihm ausgegangen. Es war sehr eng, grad noch soviel Platz, dass ich mein Handy aus der Tasche stirln konnte um die Zieladresse einzugeben. Reindorfgasse im 15. Bezirk.
„Da könnens gleich mit mir mitkommen“, hat die junge Frau vom Pärchen plötzlich zu mir gesagt und dabei auf mein Handydisplay gedeutet. Es hat offenbar auch praktische Vorteile wenn man so eng zusammenpickt. (Und die neue Datenschutzverordnung ist ja eh erst Ende Mai in Kraft… also insofern kann man noch gut auf fremden Displays mitlesen) 

Bei der nächsten Station steigen wir aus. Äussere Mariahilferstrasse. Nicht zwingend der Beauty Hot Spot von Wien. Das Pärchen geht voran, ich folge ihnen auffällig. Wie ein entlaufener Hund auf der Suche nach Futter. Stolz schon mal einen Pfad verlassen zu haben.
„Wo genau müssen Sie denn hin?“
„Ins Buchcafe Melange. Dort ist eine Lesung.“
„Schau“, sagt sie vorwurfsvoll zu ihrem leicht wankenden Freund. „Man kann auch zu einer Lesung in ein Cafe gehen, nicht immer nur um zu trinken.“
Jetzt tut er mir ein bissi leid.
„Vielleicht trink ich aber auch was.“ wende ich entschuldigend ein.
„Na bitte schön“, ruft er dann freudig aus. „Das mit der Lesung ist also auch nur ein Alibi zum Saufen!“

Mehr über die Lesung und dass ich mich dann auch noch blitzverliebt habe hier bei den Fotos:

Liest

Gib eine Der Autor Georg Renöckl hat aus seinen Büchern gelesen. Sehr sympathisch und unterhaltsam!

Buch

Wer weiss schon, dass am Westbahnhof eine Sissi Büste steht! Oder dass der Pariser Tourismus jetzt voll auf Virtual Reality setzt. Unbedingte Kaufempfehlung für die Bücher.

Buchcafe

Und blitzverliebt hab ich mich in das Buchcafe Melange.

Auslage

Wenn so eine schöne Schreibmaschine und die Juli Zeh in der Auslage stehen… dann is es schon um mich geschehen.

Regal

Das Sortiment ist so grossartig und perfekt auf meinen Geschmack zugeschnitten. Tschulie von Silvia Pistotnig und Mariana Leky als Sonderplatzierung im Regal… da geht mein Leser Herzerl auf…

Lokal

Und gleich ums Eck von der weltallerbesten Buchhandlung hat sich mit Kati Gietl auch noch ausgezeichnete Gastronomie gefunden.

MusicBox

…. mit Adriano Celentano in der Juke Box…. 😍

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: