Regenbogen Maschine

Jeden Tag bringt das Kind ein volles Sackerl aus der Schule nach Hause. Zeichnungen mit kleinen bunten Handabdrücken. Gepresstes Herbstlaub. Arbeitsblätter mit den ersten Schwungübungen, dann die ersten Buchstaben, später erste Sätze. Rechenbücher und Notenhefte aus dem Flötenunterricht. Es ist die letzte Schulwoche im ersten Volksschuljahr und die Klasse wird leer geräumt. Gestern haben wir…

Weiterlesen

Teil 2: Das schönste Konzert meines Lebens.

Mein Opa war vor ein paar Jahren das erste Mal nach 50 Jahren in Wien. Er hat diese große, bunte, laute Stadt mit den wachsamen Augen eines Kindes am Kirtag verfolgt. Beim Karlsplatz hat er dann unten in der Passage angefangen Polizisten anzusprechen. „Opa was machst du da?“, hab ich ihn gefragt. Und dann hab…

Weiterlesen

Teil 1: Das schönste Konzert meines Lebens.

Musik und Bücher. Das is meine Leidenschaft. Vielleicht umgekehrt. Gestern war ich beim schönsten Konzert meines Lebens. Das war so, wie wenn mir der Glavinic höchstpersönlich den „Jonas Komplex“ vorlesen würde, um dann noch ein bisserl drüber zu diskutieren. Oder die Knecht. In der Früh hat es schon angefangen. Während ich meine Cornflakes löffel berichten…

Weiterlesen

Bis zum Himmel….

An sich ist so ein Elternsprechtag mit der Religionslehrerin kein Grund für einen Nervenzusammenbruch. Ausser man ist auf Schlafentzug. Da sitzt das Kind ganz stolz und kerzengerade auf dem kleinen Schulsessel und präsentiert anhand vom Reli-Heft, was es in dem Jahr alles gemacht hat. Das Drama beginnt schon auf Seite 1. Eine braune Kiste ist…

Weiterlesen

Der Gatte und die Sterne

Der Gatte sitzt am liebsten am Esstisch auf der Bank und macht Sternderl. Auf der ganzen Welt macht er Sternderl. Jedes Hotel und jedes Restaurant über das er je was Gutes hört oder liest: Sternderl in sein Handy. Wogenauauchimmerhin. Er ist ein wahres Planetarium! Letztes Jahr im Herbst hat er auf einmal aufgeschrien mitten im…

Weiterlesen

Roy vernascht

Am Abend hätte ich fast Roy Black vernascht. Stand auf der Speisekarte. Irgendwas mit Haselnuss, Marille und Nougat. Das ist die höchste posthume Ehre in Österreich wenn man zur Süßspeisenlegende wird. Stichwort: Mozartkugeln, Kaiserschmarrn… Da denkt man natürlich schon mal drüber nach, welche Süßigkeit man selber wäre? Bei mir wäre irgendwas mit Topfen naheliegend. Mein…

Weiterlesen

Meine Zukunft mit dem Paletten Peter..

Oft ist das wahre Leben nicht auf der Flanier Promenade, sondern in den Gassen dahinter. So auch bei unserer Suche nach Souvenirs. Wo ma denn Kärntner Spezialitäten kaufen könne habe ich gefragt, die Prosecco Bar Chefin. Und sie hat dann nach hinten gefuchtelt und mich lieb angelächelt mit ihrer exakt gestochenen permament-Make-Up-Lippen Kontur in rose-beige.…

Weiterlesen

Original Kärntner Quetschbrüste.

Man will ja was mitheimbringen. Stichwort Souvenir. Im Hotel gäbe es diesbezüglich auch gut sortierte Shops, wenn man seine liebsten mit „Brüllern“ um ein paar Tausender überraschen möchte. Oder einem schicken Seeappartement um 3,7 Mio. „Eiro“. Die Vitrine bietet auch Designer Shirts feil, wenn man gern T-Shirts trägt wo ein Auto durch dicke Feuerflammen bricht.…

Weiterlesen

Roy Black & Susie White

Roy Black and Susie White im Schloß am Wörtherseeeeeeee!!! (Ich hoffe das Foto wird auch in den mails angezeigt, sonst auf http://www.superklumpert.com) Im hoteleigenen Beach Club hält man mich ob meiner dekorativen Körperbemalung eher für Part of the Team. Die Russen drucken mir ihre feuchten Badetücher in die Hand und übermitteln mir Getränkewünsche…. Endlich bekomme…

Weiterlesen

Festival Feeling beim Narzissenfest!

Heute hat mein kleiner Bruder Geburtstag. Er ist 8 Jahre jünger und war als Kind der größte Billy Idol Fan aller Zeiten. Der heilige Gral seiner Kindheit war ein Billy Idol Porzellan Kopf, mit gelben Federn oben. 1991 war ich im Alpenstadion Kapfenberg bei einem Konzert der Sisters of Mercy. Dank der Beschallung, die regelmäßig…

Weiterlesen