Roy vernascht

15 Jun

Am Abend hätte ich fast Roy Black vernascht. Stand auf der Speisekarte. Irgendwas mit Haselnuss, Marille und Nougat. Das ist die höchste posthume Ehre in Österreich wenn man zur Süßspeisenlegende wird. Stichwort: Mozartkugeln, Kaiserschmarrn…

Da denkt man natürlich schon mal drüber nach, welche Süßigkeit man selber wäre? Bei mir wäre irgendwas mit Topfen naheliegend. Mein Spitzname in der Schulzeit war immer Topfnnega. Aber das geht natürlich nicht mehr.
Eierlikör mag ich auch. Und Marzipan. Und Heidelbeer-FruFru.
Also falls wer eine eine kreative Mehlspeis Idee hat?

Ich hab den Roy dann nicht gegessen, nur umarmt. Weil gleich gegenüber vom Schloß am Wörthersee haben sie eine Büste von ihm aufgestellt. Bronze oder so.
Bei mir dann halt bitte Kalkstein…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: