Wen kratzt das?

Aus der Reihe: „Berufe von denen keiner ahnt wie hart die sind“ Heute: Service Berater in einem Autohaus Während ich noch warte und meinen Unfallbericht ausfülle („Fahrzeug A verließ einen Parkplatz“) stöckelt eine sehr feierlich verpackte Dame schwungvoll ins Autohaus. Style: Firmung oder Familienfeier. „Ich komm mein Auto holen, was muss ich tun?“, fragt sie…

Weiterlesen

Feierabend Glück

U3 Kardinal-Nagl-Platz Am Heimweg von der Arbeit noch ein mürbes Kipferl von der Bäckerei mitnehmen. Einen Sitzplatz in der gekühlten Ubahn finden. Das Kipferl geniessen. Das ist das kleine Feierabend Glück. Plötzlich stellt sich eine Frau in meinem Alter in die Mitte vom Gang in der Ubahn und beginnt laut zu sprechen. „Entschuldigen Sie, hat…

Weiterlesen

Ich darf in Berlin auftreten! JUHU!

Ein Berlin Buch hab ich gesucht. Am besten Handlung in Berlin, Autor aus Berlin und optimalerweise diesmal als Hörbuch. Weil es is nämlich so, dass ich am 30.8. auf der wunderbaren Lesebühne der Brauseboys im Berliner Wedding als Gastleser eingeladen bin. Was für eine Freude !!!! Doch je näher der Termin rückt, desto nervöser werde…

Weiterlesen

4.600 Teile!!!

Wir sind ja alle Jäger und Sammler. Ich habe diesbezüglich in einen besonders fleissigen Stamm eingeheiratet. Gestern haben wir bei meiner Lieblingsschwägerin übernachtet, weil wir gemeinsam auf einem Austropop Konzert waren. Sie ist in unserer Sippe zuständig für das Sammeln von Dekomaterial. Ich habe das unter zuhilfenahme vom Kind inventarisiert. Es führen Deko Schmetterlinge (ca…

Weiterlesen

Der Tag, als meine Frau einen Mann fand.

Ich kann heute noch immer nicht gscheit aufrecht gehen. Das nur weil ich vor 6 Tagen wandern war. Dabei eh nur bergab. Rauf ging es vorher ganz flott und bequem mit der Seilbahn. Der Abstieg hat dann aber diese körperlichen Spuren hinterlassen. (Und dabei war mein Bindegewebe lang vor mir unten…) In 2 Wochen werde…

Weiterlesen

Die Glucke

Die letzten Meter bevor wir das Kind nach einer Woche Ferien Camp abholen sind die längsten. Jede Kurve zaht sich unnötig in die Länge, jeder Kreisverkehr ein Störfaktor. Man ist dann doch gluckiger als man denkt. Rechtzeitig zum Abschlussabend dann im Camp. Jedes Kind darf einen Luftballon steigen lassen. Aufgeregtes Geschnatter. Einzelne Luftballone lösen sich…

Weiterlesen

Besser wären Lüftungsschlitze

Wir sind ja noch auf der vom Gatten geplanten der Mottoreise „auf den Spuren der K&K Monarchie“ im schönen Meran. Heute stand wandern am Plan. Meine bisherigen Wander Erfahrungen sind recht überschaubar und beschränken sich großteils auf Distanzen wie von der U-Bahn Stephansplatz bis zum schwarzen Kamel und retour. Hier in Südtirol ist allerdings wandern-all-over…

Weiterlesen

König Drosselbart

Kennt wer das Märchen vom König Drosselbart? Da fährt ja so eine Tante (nehme an Prinzessin) durchs Land und fragt dauernd wem dieses und jenes Land gehört. Und die Antwort ist immer die gleiche: „das gehört dem König Drosselbart! Hätt’st ihn genommen, wer das jetzt dein’s!“ So ähnlich hat sich das in den letzten Tagen…

Weiterlesen

Das Klischee

Es gibt sie noch die Klischees. Hier im Hotel sind die Klischees zumeist ausnehmend hübsch, ausnehmend jung und bereits zum Frühstück tippi toppi geschminkt. Während mir noch der Abdruck der Kopfpolster Naht quer über die Stirn verläuft und seitlich auf den Kabelabdruck trifft, den die Kopfhörer hinterlassen haben. Vor lauter Hörbuch hören. Die Klischees stöckeln…

Weiterlesen

Der Gscheitling aus ….

„Schau,“ sagt der Gatte, „das ist zum Beispiel ein typisches Haus im Stil des Historismus, wo das äußere Erscheinungsbild auch schon Hinweise auf die innere Verwendung gibt.“ Ich unterbreche mein Spiel mit dem Handy Filter und bin beeindruckt. Selbst nach 14 Jahren kann er mich immer noch überraschen. Der Sachkunde Unterricht in der Großfeldungsiedlung war…

Weiterlesen