Das Klischee

9 Jul

Es gibt sie noch die Klischees.
Hier im Hotel sind die Klischees zumeist ausnehmend hübsch, ausnehmend jung und bereits zum Frühstück tippi toppi geschminkt. Während mir noch der Abdruck der Kopfpolster Naht quer über die Stirn verläuft und seitlich auf den Kabelabdruck trifft, den die Kopfhörer hinterlassen haben. Vor lauter Hörbuch hören.

Die Klischees stöckeln eifrig hinter wuchtigen Männern her, die sicher irgendwo in der russischen Energiewirtschaft gut aufgehoben sind, und sich bereits zum Frühstück einen Teller Cevapcici reinschieben. Zwischen zwei Tschick. Das Klischee Mädchen sitzt lieb lächelnd daneben und lutscht lasziv an ihrer Frühstücks-Rohkost.

Da muss ich an eine angeregte Diskussion beim letzten Weiberabend denken. Wegen der Heidi und dem Tokio Hotel Bub. Keiner von uns war im Team Tokio Hotel. Alle fanden den bäh. Allein dieser Bart. Was soll das? Nur die liebe M.*) nicht. Die fand das super, dass sich das Klischee auch mal umdreht. Dass sich die Klum nix scheisst und so einen jungen Typen sich nimmt und diesen dann laut unbestätigter Aussage der Gratiszeitung auch noch 5x am Tag her…

Ok, wir hatten schon einen Damenspitz, da kann so ein Gespräch schnell aus dem Ruder laufen. Aber im Grunde hatte sie recht.

Mit meinem ungeschminkten Polstergesicht und dem 2-Jahre jüngeren Gatten halten mich jetzt zumindest die Russen hier schon für die Klischee Umkehr und den Gatten für den Urlaubs-Toyboy.

Alles nur mehr eine Frage der Zeit bis sie ihr Cevapcici mit mir teilen… *) Name geändert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: