Feierabend Glück

26 Jul

U3 Kardinal-Nagl-Platz

Am Heimweg von der Arbeit noch ein mürbes Kipferl von der Bäckerei mitnehmen. Einen Sitzplatz in der gekühlten Ubahn finden. Das Kipferl geniessen. Das ist das kleine Feierabend Glück.

Plötzlich stellt sich eine Frau in meinem Alter in die Mitte vom Gang in der Ubahn und beginnt laut zu sprechen. „Entschuldigen Sie, hat irgendjemand vielleicht was übrig was er heute nicht gegessen hat?“
Keine Reaktionen. So ein Smartphone is ein gutes Versteck auch.

Ich schau mein Kipferl an.
Mein Kipferl schaut mich an.
Es schmeckt halt schon gut.
Und angebissen is es ja auch schon…

Sie geht weg.
Ich geh hinterher und drück ihr das halbe Kipferl in die Hand. Und dann stehen wir unbekannt nebeneinander bis zur Station Westbahnhof und essen unser Kipferl.
Das is vielleicht das noch grössere Feierabend Glück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: