Übung gegen Trauigkeit

21 Dez

Einmal in der Woche stiefelt sie los mit ihrer viel zu großen Matte unterm Arm. Freifach Kinderyoga in der Schule.

Zu meiner Zeit hat es so tolle Angebote nicht gegeben. Mein einziges Freifach war „plastisches Gestalten“ in der Hauptschule. Meine krönende Abschlussarbeit war ein Aschenbecher aus Ton. Gebrannt, bemalt und schön verpackt lag der dann unterm Christbaum.
Im Nichtraucherhaushalt.

Die Übungen im Kinderyoga heissen „Heldenhaltung 1 und 2“, „Katzendehnung“ oder „Krokodil“. Jede Woche eine neue Übung und jede Woche eine Anleitung dazu.

Die letzte Übung die sie gelernt haben heisst „Übung gegen die Traurigkeit“

Also falls man zu Weihnachten auch mal traurig ist, weil man vielleicht an jemanden denkt, der nicht oder nicht mehr da ist, einfach Kopf nach unten, Hände nach hinten und tief atmen… ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: