Das Wiener Herz…

Auf der Brücke zum Bahnhof Meidling sitzt ein junges Mädel am Boden und bettelt. Sie schaut schon recht abgerockt aus, vor ihr steht der leere weisse Pappbecher. Rundherum liegt ihr Hab und Gut.
Auf ihrem Schoss ein kleines Huntzi. 

Alte Frau geht vorbei, langsam mit Stock. 
Sie bleibt stehen und ich warte dass sie jetzt dem Mädel was in den Becher wirft. Oder ein Gespräch beginnt. Ich sehe zwei einsame Herzen zueinander finden, vielleicht bildet sich sogar eine Zweck-WG bestehend aus Einsamkeit und Obdach…. 

Kurz vor meinem innerlichen Happy End, höre ich wie die Omi zu ihr sagt: 

„No bitte, wenigstens des Hunderl homs no!“ 

Das Wiener Herz ist ein sehr mitfühlendes…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s