Im Gras mit Peter Prosecco

Du kannst ja de facto keine steirische Schulbildung durchlaufen ohne Peter Rosegger. Mindestens an einem Wandertag pro Schulform ist man rauf in die steirische Waldheimat und hat im Schatten vom Geburtshaus unseres steirischen Dichters sein Sunkist Packerl zerplatzen lassen und den blauen gegen den grünen Bensdorp Riegel getauscht. Oben am Berg hat man dann auch demütig den eigenen Schulweg doch nicht so beschwerlich gefunden, im Vergleich zu den Strapazen die der arme Waldbauernbub täglich auf sich nehmen musste. Die Deutsch Streber haben dann in der nächsten Stunde sein berühmtes Gedicht
„Därf ih’s Diandl liabn?“ vorgetragen. Ich natürlich auch.

Auf jeden Fall will ich diese steirische Basisausbildung gestern ein bisserl an die Familie weitergeben und wir haben einen Ausflug dorthin gemacht.
Als wir in der alten Rauchkuchl gestanden sind und ich mir mir eine Cappy-gspritzt Flasche an die Stirn gedrückt habe, hab ich mich gefragt was wohl heute aus Peter Rosegger geworden wäre? Vor lauter Nachdenken darüber habe ich nämlich vorher den niedrigen Türstock übersehen. (Hab ich ja normal nicht das Thema, dass mir wo ein Türstock zu niedrig wäre…)

Er hat über die Menschen in seiner Umgebung und sein Leben geschrieben. Vielleicht wär der heute Blogger geworden? Oder mega Instagram Influencer?
Der Gatte ist wieder pragmatisch und meint, fix nicht, wegen der schlechten Netzabdeckung da oben.
Oder vielleicht wär er mit seinen Gedichten Rapper geworden???
Dann allerdings muss ich an die Texte von RAF Camora denken. Wie der von den Schlampen und den Nutten singt. Und dann der Rosegger, wie er den Pfarrer fragt „Därf ih’s Diandl liabn?“. Des wär a weiter Sprung gewesen. Also eher kein Rapper…

Später, nach ausreichend steirischer Literaturbildung, gehen wir den Weg zur Schule runter, also mich die junge Dame von hinten ganz erstaunt fragt:
„Du Mama, hier hat der Peter Prosecco immer gehen müssen?“

Peter Prosecco!

Meinen Bildungsauftrag muss ich wohl noch nachschärfen…
Aber vielleicht wäre das heute auch sein Instagram-Nickname… wer weiss….
#peterprosecco