Das Christkindl hat mir aus der Hand gelesen!

Die Gattenfamilie hat eine Kernkompetenz: Erlebnisgastronomie! Egal ob Knödel Kirtag oder Gansl Festspiele, wo ein Event – da sind wir dort! Und wir sind viele!

Heute wurde alles, was wir bisher an Erlebnis in der Gastronomie kannten, in den Schatten gestellt. Wir waren im Marchfelderhof!

Mein persönliches Highlight: als mir die Frau, als Christkindl verkleidet, aus der Hand gelesen hat. Ich sei eine alte Seele, war früher schon mal Hexe und müsse öfter „nein“ sagen bzw. könne ruhig „bockiger“ werden. An der Stelle hat der Gatte kurz besorgt von seinem Zwiebelrostbraten hochgeschaut.
Eine starke Veränderung käme mit Anfang 40 auf mich zu.
Des wäre in der Tat eine starke Veränderung, wenn ich nochmal Anfang 40 werden würde!
Aber die Familie hat dem Christkindl dann eh ein bissi geholfen, wie Familien das halt so tun.
„Die is scho lang 40!“, haben sie gesagt.
Die entscheidende Veränderung wurde dann eben auf Anfang 50 verschoben. Ich hätte gehofft, dass der Zusatz „Bühnenkarriere“ noch fällt. Leider nicht. Vielleicht hab ich es aber auch überhört, weil an der Stelle kamen die Schrammeln in den Raum und auf einmal haben alle „Griechischer Wein“ gesungen. Grad wo es um meine Zukunft gegangen wäre!

Ich hätte eine starke soziale Ader und würde viele Menschen glücklich machen. Und ich könne nie nix tun, auch in der Pension würde ich mir noch Aufgaben suchen.

Ich wollte dann gleich fragen, wie man handlesendes Christkindl in der Erlebnisgastronomie werden könnte. Weil das wär was soziales UND mit Bühne! Aber da hab ich dann Happy Birthday singen müssen, weil unser Geburtstagskind hat eine Sprühkerzentorte zum 60er bekommen und es wurde ihm ein Prinzessinnen Diadem Haarreifen aufgesetzt.

Das letzte was ich vom Christkindl gehört hab war, dass ich den Gatten so nehmen soll wie er ist, man könne die Leute nicht ändern.
Da hat er sich dann wieder ganz entspannt dem Zwiebelrostbraten zuwenden können…