Haus der Katzen

Gestern Abend beim Spaziergang bin ich an diesem faszinierenden Haus vorbeigekommen. Es war abgesperrt mit Baustellengitter.

Vor dem Gitter stand eine ältere Dame mit ihrem Rollator, es hat zuerst so ausgesehen als würde sie gegen das Baustellengitter fahren wollen. Auf ihrer Ablage am Rollator hatte sie einen grosse Plastikteller voll mit Katzenfutter. Auf der anderen Straßenseite hatte sie auch schon einiges Katzenfutter hingestellt. Weit und breit waren keine Katzen zu sehen.

Die Dame war so faszinierend, dass ich gleich mein Abendessen versäumt habe. (Eh wurscht, weil eh nix)

Aber dafür weiss ich jetzt viel über

  • die Geschichte von dem Hotel
  • was Blauensteiner heisst (Steinhauer)
  • über das Drama in der Besitzerfamilie
  • wie die Dame ihre jüdische Mischpoche hierher geholt hat
  • warum der Zug dahinter „Bussizug‘ heisst
  • wie das früher war mit der Sonmerfrische
  • und dass es in Wien das berühmte Café Koralle gab und was dort nach 23 Uhr wirklich passiert ist!

Später habe ich dann gegoogelt was mit dem Hotel ist. Steht seit 30 Jahren leer. Streunende Katzen hätten sich angesiedelt. Eine Katzen Liebhabern würde sich kümmern.